Frau von Mücke

Frau von Mücke

Frau von Mücke liebt altes Holz, derbes Leder und zarte Stoffe. Aber die schönsten Möbel werden aus Geschichten gemacht. Sie erzählen vom Leben ihrer Besitzer, von lieb gewordenen Angewohnheiten und heimlichen Leidenschaften. Und dafür braucht es nicht einmal Worte. Nur eine feine Nase. Ein aufmerksames Ohr. Sensible Hände. Und ein waches Auge. Frau von Mücke, alias Tela von Mücke, hat diese Eigenschaften.

So stöbert die Hamburgerin immer wieder tolle Möbel auf, Möbel mit Geschichte. Kommoden, Truhen, Hutschachteln, Dosen und Lampen – Frau von Mücke erforscht zu jedem ihrer Stücke die individuelle Geschichte. Ob eine Inschrift, ein Hinweis auf den Herkunftsort oder Vermutungen des Verkäufers, Tela von Mücke begibt sich auf die Spurensuche und erforscht häufig Erstaunliches.

Einige ihrer Schätze bietet sie nur zum Verleih an, für Messen etwa, für Ausstellungen, aber auch für private Antiquitätenliebhaber. Bei DesignOort präsentiert Frau von Mücke ausgewählte Stücke. Natürlich mit Geschichte.